Kategorie: Tages Zitat

Im klassischen Buddhismus

Im klassischen Buddhismus werden Handlungen nicht als «gut» oder «schlecht» bezeichnet, sondern als «geschickt» und «ungeschickt». Geschickte Handlungen entstehen aus einem Gewahrsein der Einheit oder Ungetrenntheit.

 – Philip Kapleau

0

Wenn wir das Gefühl

Wenn wir das Gefühl unserer eigenen Wichtigkeit abbauen, dann verlieren wir nichts anderes als einen Parasiten, der unseren Geist schon seit langem befallen hat.

Das, was wir dadurch gewinnen, nennt man Freiheit, Öffnung des Geistes, Spontanität, Einfachheit, Nächstenliebe und viele andere Eigenschaften, die dem Glück innewohnen.  

– Matthieu Richard

0