Shaolin – Du musst nicht kämpfen, um zu siegen!

Wie schön wäre es, eine Gehaltsforderung künftig entschlossen und souverän begründen zu können; in einem Streit gelassen zu bleiben und trotzdem die eigene Position überzeugend zu vertreten.

Jeder Mensch verfügt über die innere Kraft dafür. Er muss sie nur aufspüren und sinnvoll einsetzen. Die wahren Meister in dieser Kunst sind die legendären Shaolin-Mönche. Sie verstehen es, mit Hilfe bestimmter Prinzipien die Kraft ihrer Gedanken so zu bündeln, dass sie jedes Ziel – ob mental oder körperlich – erreichen.

Der ehemalige Shaolin-Schüler Bernhard Moestl enthüllt in diesem Buch die zwölf wertvollsten Shaolin-Prinzipien. Er erklärt ihre praktische Bedeutung und Umsetzung im Alltag.

Ja oder Danke

„Ja“ oder „Danke“ geben dem Gegenteil unseres Egoismus Ausdruck. Wir werden die Auslöschung des Ego nur durch das Glück der Dankbarkeit erreichen. – Arnaud Desjardins

Lebe jetzt! Der Weg der Befreiung

Souveräne Gelassenheit und die Einsicht, dass es auf den Augenblick ankommt. Meisterhaft und spielerisch verbindet Alan Watts westliches Denken mit östlicher Erfahrung. Befreiung heißt: das Leben nicht verschieben, sich der Wirklichkeit jetzt hingeben. Fröhliche, inspirierende Mystik für den Alltag.

 

Beginnen Sie innerlich

Beginnen Sie innerlich die folgenden Sätze, die sie an sich selbst richten, zu rezitieren. Ohne Liebe zu sich selbst kann man andere nicht lieben: Möge ich von Güte erfüllt sein. Möge ich gesund sein. Möge ich friedlich und entspannt sein. Möge ich glücklich sein.  – Jack Kornfield

Zuhören ist sehr viel

Zuhören ist sehr viel schwieriger, als gemeinhin angenommen wird; wirkliches Zuhören, wie die Meister es verstehen, bedeutet, uns selbst völlig loszulassen, alle Informationen, Konzepte, Vorstellungen und Vorurteile fallenzulassen, mit denen unsere Köpfe so vollgestopft sind.  – Sogyal Rinpoche